Wandgestaltung & Raumgestaltung Wandgold Berlin


Direkt zum Seiteninhalt

Herangehensweise

Ausführung

Kurz gesagt:
Gemeinsam werden vor Ort erste Eindrücke gesammelt. Dabei zeigt sich, ob ein gutes Miteinander vorstellbar ist, eine wesentliche Voraussetzung für ein gelungenes Ergebnis. Durch gezielte Fragen werden die ersten Ideen zum Entwurf, der weiter eingegrenzt wird, bis zum fertigen Konzept. Die Farben werden vor Ort hergestellt. Dabei können Fragen gestellt werden und es gibt bei Interesse eine kleine Einführung in die genutzten Materialien und deren Geschichte. Zu jedem Zeitpunkt, also auch während der Ausführung, besteht Offenheit für Änderungen.


Ausführlicher:
Vor Ort gewinne ich mit Ihnen zusammen die ersten Eindrücke. Von den Eigenschaften der Räumlichkeiten und den architektonischen Gegebenheiten. Von Ihren Vorstellungen und Ihren Vorlieben. Von Ihrer Einrichtung und den vorherrschenden Lichtverhältnissen. Es ist ein erstes, noch unvollständiges Bild. Ich stelle gezielte Fragen, die mir helfen sollen, Informationen zu sammeln.

Dabei mache ich mir Notizen, um später zusammenfassen zu können, worum es Ihnen geht, was es zu beachten gilt und was mir selber vor Ort aufgefallen ist. Vor allem aber höre ich beim ersten Treffen zu und lasse auf mich wirken. In weiteren Treffen spreche ich mit Ihnen über die gesammelten Punkte, stelle weitere Fragen, die sich aus meinen Überlegungen ergeben haben und stelle erste Konzepte vor.

Es geht bei den ersten Treffen auch um eine andere wichtige Frage: Können wir miteinander arbeiten? Haben beide Parteien ein gutes Gefühl? Nur im Miteinander entsteht das Konzept für die Umsetzung Ihrer Vorstellung. Für diese Zusammenarbeit braucht es Vertrauen und eine gute Basis, ohne die eine sinnvolle Zusammenarbeit nicht möglich ist.

Sie sind dabei, wenn ich meine Farben herstelle und erfahren über die einzelnen Inhaltsstoffe, die Geschichte der Eitempera, über meine Pinsel und die Techniken des Auftrages. Sie können also eine Einführung in die Grundbegriffe der Techniken der Malerei mit Eitempera bekommen. Wie gesagt: bei Interesse.


Wenn ich bei der Umsetzung bin, kommt das, was ich "entwicklungsorientierter Prozess" nenne. Wenn Sie eine Idee haben, die sich gut einbringen läßt, lassen Sie es mich wissen. Wenn Ihnen auf der Wand die Farbe mit einem Mal nicht so erscheint, wie Sie sich das vorgestellt haben: Sprechen Sie mit mir. Ich habe bislang noch keinen Kunden verlassen, bevor dieser nicht 100% zufrieden war. Es kann so viel passieren, vor allem im Positiven. Und dem bleibe ich aufgeschlossen bis zum Abschluss der Arbeiten.

Sie werden vielleicht feststellen, dass sich Ihre Sicht auf Wand, auf Farbe verändert. Dass sich Ihr Verständnis von Raum ändert, während wir gemeinsam an dem Projekt arbeiten. Dass Sie erkennen lernen, was das Besondere an dieser Art Farbauftrag ist. Sie wachsen mit dem Projekt. Das ist ein wesentlicher Punkt meiner Arbeit. Wände farbig machen kann auch ein Maler und Lackierer. Ich möchte Sie mitnehmen, in den Kaninchenbau der Farbherstellung und der Wandgestaltung.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü